Linktipps

Das Informationsportal zum Ökologischen Landbau
WWW-Symbol oekolandbau.de

Logo oekolandbau.de, zum Informationsportal im neuen Fenster

Forschung und Entwicklung

Sie suchen Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN)?
Zur Projektsuche


Logo BLE, zum Internetauftritt der BLE im neuen Fenster

© 2014 BLE

Projektliste Forschungs- und Entwicklungsvorhaben

Pflanze - Pflanzenschutz

Projekt:

Evaluierung von Möglichkeiten zur biologischen Kontrolle der Reblaus durch den entomophagen Pilz Metarhizium anisopliae im ökologischen Weinbau

FKZ:

Laufzeit:

 
03OE001 15-05-2003 bis 15-01-2004 Dieses Projekt ist abgeschlossen.

Ausführende Stelle:

Forschungsanstalt Geisenheim, Institut für Weinbau und Rebenzüchtung, Von-Lade-Straße 1, 65366 Geisenheim Ansprechpartner: Prof. Dr. Ernst H. Rühl Telefon: 06722/502-121 Email: e.ruehl@fa-gm.de

Kooperationspartner:

Johann Heinrich von Thünen Institut, Institut für Zooglogie Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, Institut für Mikrobiologie

Kurzportrait:

Im ökologischen Weinbau werden in ganz Deutschland deutliche Rückgangserscheinungen in der vegetativen Leistung kompletter Rebanlagen beobachtet; die Tendenz dieser Wuchsdepressionen ist mit steigend. Als Ursache konnte die Reblaus identifiziert werden. Durch ihre Saugtätigkeit verursacht sie Frischwurzelverluste, die sich in den genannten Rückgangserscheinungen äußern. Als einzige Maßnahme gegen diese Verluste werden reblaustolerante Unterlagssorten eingesetzt, die jedoch auch immer häufiger eine Reblausschädigung aufweisen. Im Rahmen dieses Projektes soll durch den Einsatz des entomophagen Pilzes Metarhizium anisopliae ein neuer Regulationsansatz für den ökologischen Weinbau aufgegriffen werden. Ziel des Projektes ist es, auf Basis verschiedenster Laborergebnisse die Möglichkeiten einer biologischen Reblauskontrolle durch diesen Pilz unter Freilandbedingungen zu untersuchen.

Kurzfassung der Ergebnisse:

Seit einigen Jahren werden weltweit erneut Rückgangserscheinungen in Rebanlagen beobachtet, die auf Reblausbefall zurückgeführt werden. Reblausbefall an Wurzeln von Unterlagsreben kann zu vorzeitigem Blattfall, reduziertem Triebwachstum, Ertrags- und Qualitätsverlusten bis hin zum Absterben der Rebstöcke führen. Derzeit sind keine chemischen oder biologischen Pflanzenschutzmittel zur Reblauskontrolle verfügbar. Allerdings wurden in den letzten Jahren erhebliche Fortschritte bei der Entwicklung biologischer Schädlingskontrollorganismen erzielt. Innerhalb dieses Projektes wurden in einem Freilandversuch auf einer organisch bewirtschafteten Versuchsfläche die Effektivität, die Bodenpersistenz und die Einflüsse auf Non-target-Organismen von Metarhizium anisopliae untersucht. Hierbei wurden die mit Metarhizium behandelte Versuchsparzellen mit unbehandel-ten bzw. mit steriler Gerste behandelten Parzellen verglichen. Die Befallshäufigkeit (Porten & Huber 2003) der Rebstöcke mit Reblaus war dabei auf den mit Metarhizium behandelten Parzellen im Bereich der Fahrgasse signifikant geringer. Auch die Befallsintensität war signifikant reduziert. Zwei Monate nach der Applikation wurden für eine biologische Schädlingsbekämpfung ausreichende Dichten im Bereich der Fahrgasse festgestellt. Fünf Monate nach der Applikation wurden erhöhte Metarhizium-Dichten auch im Unterstockbereich auf den behandelten Parzellen gemessen. Bei den durchgeführten Non-target-Untersuchungen konnten im Versuchsvarianten-vergleich keine signifikanten Änderungen der Abundanz oder der Diversität bei Bodeninvertebraten (Ordungen Edaphon gesamt, Collembolen-, Carabiden- und Regenwurmarten) festgestellt werden. Auch bei den untersuchten konspezifischen Pilzzönosen wurden keine signifikanten Unterschiede zwischen den Versuchsvarianten festgestellt. Bei den oenologische Begeituntersuchungen (Ertrag, Beerengewicht, °BRIX, Most-pH) zeigten sich ebenfalls keine Unterschiede zwischen den untersuchten Versuchsvarianten.

Links zu Projektergebnissen:

Ergebnisse dieses Projektes bei Organic eprints...Ergebnisse bei Organic eprints...

Ergebnisse dieses Projektes bei Oekolandbau.de ...Ergebnisse bei Oekolandbau.de...



Symbolerläuterung:

Bild: Symbol Projekt ist noch in Bearbeitung Diese Projekte sind noch in Bearbeitung.

Bild: Symbol Projekt ist abgeschlossen Diese Projekte sind abgeschlossen.