Linktipps

Das Informationsportal zum Ökologischen Landbau
WWW-Symbol oekolandbau.de

Logo oekolandbau.de, zum Informationsportal im neuen Fenster

Forschung und Entwicklung

Sie suchen Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN)?
Zur Projektsuche


Logo BLE, zum Internetauftritt der BLE im neuen Fenster

© 2014 BLE

Projektliste Forschungs- und Entwicklungsvorhaben

Tier - Tierernährung

Projekt:

Untersuchungen zur Einsatzfähigkeit einer Totalen Misch-Ration (TMR) bei der Fütterung von tragenden Sauen in der ökologischen Landwirtschaft

FKZ:

Laufzeit:

 
10OE034 01-05-2012 bis 31-08-2014 Dieses Projekt ist abgeschlossen.

Ausführende Stelle:

Universität Kassel, Fachgebiet Tierernährung/Tiergesundheit, Nordbahnhofstraße 1a, 37213 Witzenhausen Ansprechpartner: Prof. Dr. Albert Sundrum Telefon: 05542/98 1710 Email: sundrum@wiz.uni-kassel.de

Kurzportrait:

Die tägliche Vorlage von Raufutter in frischer, silierter oder getrockneter Form ist gemäß EU-Rechtsvorschriften für den Ökologischen Landbau für schweinehaltende Betriebe vorgeschrieben. Auf vielen Betrieben wird jedoch diese Vorgabe nur partiell eingehalten. Damit bleibt auch das den Raufuttermitteln innewohnende Potential im Hinblick auf Nutzung betriebseigener Ressourcen, Verbesserung des Tierwohles durch Beschäftigung, Sättigung und Verminderung aversiven Verhaltens sowie hinsichtlich der Förderung der Tiergesundheit ungenutzt. Um den landwirtschaftlichen Betrieben die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben und die Nutzung der Potentiale zu erleichtern, soll die aus der Milchviehfütterung bekannte Totale Mischration (TMR) für die Fütterung von tragenden Sauen angewandt werden. Neben fütterungsbezogenen Datenerhebungen werden im Forschungsvorhaben eine Erfassung der Körperkondition, eine Integumentbeurteilung, die Erfassung der Gewichtsentwicklung, Verhaltensbeobachtungen, Beurteilung des Gesundheitsstatus sowie die Erfassung der Leistungsdaten und ökonomischer Kenngrößen vorgesehen. Ziel des Forschungsvorhabens ist die Prüfung, ob die TMR als eine tiergerechte Fütterung von tragenden Sauen etabliert und auf eine ökonomisch tragfähige Weise realisiert werden kann.

Kurzfassung der Ergebnisse:

Ziel der Studie war es zu prüfen, ob die aus der Milchviehfütterung bekannte Totale Misch-Ration (TMR) als Fütterungsstrategie für tragende Sauen etabliert und auf eine ökonomisch tragfähige Weise realisiert werden kann. Dazu wurden 69 Sauen in 5 Versuchsdurchgängen einer der drei Versuchsgruppen zugeteilt: einer Kontrollgruppe (K) mit reiner Kraftfutterration, sowie 2 Versuchsgruppen, denen das Kraftfutter in Kombination mit Kleegrassilage (KGS) vorgelegt wurde. Gruppe Kom erhielt dabei die KGS ad libitum, während Gruppe TMR eine totale Mischration aus Kraftfutter und KGS in zuvor berechneten Anteilen vorgelegt bekam. Die tragenden Sauen wurden abhängig vom Belegungszeitraum in Gruppen von je 6 bis 8 Tieren im Wartestall mit Auslauf gehalten und zweiphasig gefüttert. Während der Säugezeit wurden alle Sauen mit einem Laktations-Kraftfutter ad libitum ohne Raufuttervorlage gefüttert. Gegenüber der Kontrollvariante zeigten beide Versuchsgruppen keine Unterschiede in Körperkondition und Leistung der Sauen. Die Verfütterung der TMR führte zu Beginn der Tragezeit zu einer signifikanten Verlängerung der täglichen Futteraufnahmezeit (20 min) gegenüber der Gruppe K (13 min). Am Ende der Tragezeit wurden bei der TMR-Gruppe signifikant weniger soziale Aktivitäten beobachtet. Die Aufnahmemenge des Kraftfutters in der Laktationszeit unterschied sich zwischen den Fütterungsgruppen nicht. Die Arbeitskosten je Sau und Jahr für die Fütterung lagen aufgrund des geringeren KGS-Bedarfs und der Einsparung der Kontrolle der Futterautomatik bei der TMR-Gruppe mit 13,50 € niedriger als bei Kom (14,10 €). Aufgrund höherer Maschinenkosten entstehen für die TMR im Vergleich zu Kom und K jedoch um 24 € bzw. 96 € höhere Gesamtkosten je Sau und Jahr. Der Einsatz einer TMR in der Sauenfütterung kann hinsichtlich Tierverhalten, Leistung sowie Arbeitszeit empfohlen werden. Es bedarf jedoch weiterer Untersuchungen, um das Potential der TMR in Bezug auf eine Minimierung der Gesamtkosten zu prüfen.

Links zu Projektergebnissen:

Ergebnisse dieses Projektes bei Organic eprints...Ergebnisse bei Organic eprints...

Ergebnisse dieses Projektes bei Oekolandbau.de ...Ergebnisse bei Oekolandbau.de...



Symbolerläuterung:

Bild: Symbol Projekt ist noch in Bearbeitung Diese Projekte sind noch in Bearbeitung.

Bild: Symbol Projekt ist abgeschlossen Diese Projekte sind abgeschlossen.