Zum Download

PDF-Symbol Projektreader - aktuelle Forschungsprojekte im Bereich Tier (PDF-Dokument, 2.3 MB)

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Download und die Infos zur Barrierefreiheit.

Linktipps

Das Informationsportal zum Ökologischen Landbau
WWW-Symbol oekolandbau.de

Logo oekolandbau.de, zum Informationsportal im neuen Fenster

Forschung und Entwicklung

Sie suchen Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN)?
Zur Projektsuche


Logo BLE, zum Internetauftritt der BLE im neuen Fenster

© 2014 BLE

Projektliste Forschungs- und Entwicklungsvorhaben

Tier - Tiergesundheit

Projekt:

Präventive Tiergesundheitskonzepte: Klinische Prüfung von Homöopathika (Nosoden) in der Kontrolle von Mastitiden des Rindes (NoKoM)

FKZ:

Laufzeit:

 
02OE410 01-10-2002 bis 30-11-2004 Dieses Projekt ist abgeschlossen.

Ausführende Stelle:

Forschungsinstitut für biologischen Landbau Deutschland e.V. (FIBL), Kasseler Str. 1a, 60486 Frankfurt am Main Ansprechpartner: Christian Fidelak Telefon: 030/2758-1755 Email: christian.fidelak@fibl.de

Kooperationspartner:

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover Forschungsinstitut für biologischen Landbau (Schweiz)

Kurzportrait:

In der komplementärmedizinischen Behandlung der ökonomisch bedeutenden Mastitis von Milchkühen besteht aufgrund mangelhafter Therapiesicherheit noch grundlegender Forschungsbedarf. Es wird die prophylaktische und therapeutische Wirkung und Wirksamkeit von Nosoden klinisch geprüft, um z.B. neue, biokonforme Möglichkeiten des Trockenstellens von Kühen zu entwickeln und so den Schutz vor Neuerkrankungen zu schaffen. Auf einem organisch-biologischen Betrieb sollen 200 Tiere vor dem Trockenstellen anhand einer Milchprobe in 3 Eutergesundheits-Gruppen unterteilt werden. 6 Wochen lang werden die Tiere zufallsverteilt mit einer stallspezifischen Nosode oder einem Placebo wöchentlich behandelt. An definierten Zeitpunkten wird mittels Milchproben der Eutergesundheitsstatus vor, während und nach der Behandlung beurteilt.

Kurzfassung der Ergebnisse:

In einem Milchviehbetrieb (250 Kühe) wurde eine homöopathische Trockenstellprophylaxe unter vollständigem Verzicht von antibiotischen Trockenstellern geprüft. Eine bestandsspezifische Mischnosode D30 wurde im Vergleich zu einem Placebo eingesetzt. Die Tiere wurden in wöchentlichem Abstand viermal vor dem Trockenstellen (TS), zur Abkalbung und eine Woche post partum (p.p.) mit je 5 ml des Studienpräparates peroral behandelt. Der Eutergesundheitszustand wurde zu den Behandlungen, in der 6. Woche und am Ende des 2. und 3. Laktationsmonats durch zytobakteriologische Untersuchungen erfasst. Insgesamt kamen 79 Tiere mit 314 Vierteln in die Auswertung (Verum: n=41/164; Placebo: n=58/150). In beiden Versuchsgruppen traten vergleichbare Neuinfektions-, Heilungs- und Erkrankungsraten auf. Die Neuinfektionsrate p.p. lag in der Verumgruppe bei ca. 20 % und über den Beobachtungszeitraum 5 %-20 % niedriger als in der Placebogruppe (p>0,05). Zum TS waren 33 Vierteln bakteriologisch positiv. Die Heilungsraten der betroffenen Viertel waren gering, und in den Behandlungsgruppen vergleichbar (p>0,05). Der vollständige Verzicht auf antibiotische Trockensteller führte nicht zur Verschlechterung der Eutergesundheit, sondern u.A. zu einer Zunahme gesunder Euterviertel. Die mittlere Tankzellzahl konnten leicht gesenkt werden. Obwohl während der Studie euterpathogene Erregern auftraten, konnte kein Anstieg an Mastitiserkrankungen festgestellt werden. Die Ergebnisse zeigen, dass der Einsatz von antibiotischen Trockenstellern deutlich reduziert werden kann, wenngleich auf ihn, vor allem in Problembetrieben, nicht ganz verzichtet werden kann. Voraussetzung bleibt aber die Optimierung des Umfeldes der Tiere. Das Konzept kann in Verbindung mit dem selektiven Einsatz von Antibiotika zusammen mit einer tierärztlichen Bestandsbetreuung auch in anderen Betrieben umgesetzt werden und liefert somit neue Erkenntnisse für Sicherung der Tiergesundheit im ökologischen Landbau.

Links zu Projektergebnissen:

Ergebnisse dieses Projektes bei Organic eprints...Ergebnisse bei Organic eprints...

Ergebnisse dieses Projektes bei Oekolandbau.de ...Ergebnisse bei Oekolandbau.de...



Symbolerläuterung:

Bild: Symbol Projekt ist noch in Bearbeitung Diese Projekte sind noch in Bearbeitung.

Bild: Symbol Projekt ist abgeschlossen Diese Projekte sind abgeschlossen.