Zum Download

PDF-Symbol Projektreader - aktuelle Forschungsprojekte im Bereich Pflanze (PDF-Dokument, 3.5 MB)

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Download und die Infos zur Barrierefreiheit.

Linktipps

Das Informationsportal zum Ökologischen Landbau
WWW-Symbol oekolandbau.de

Logo oekolandbau.de, zum Informationsportal im neuen Fenster

Forschung und Entwicklung

Sie suchen Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN)?
Zur Projektsuche


Logo BLE, zum Internetauftritt der BLE im neuen Fenster

© 2014 BLE

Projektliste Forschungs- und Entwicklungsvorhaben

Pflanze - Pflanzenschutz

Projekt:

Evaluierung des Nutzens von Austriebs- und Blattfallspritzungen mit kupferhaltigen Pflanzenschutzmitteln im Rahmen der Entwicklung einer kupferfreien, bzw. kupferreduzierten Gesamtstrategie

FKZ:

Laufzeit:

 
11OE148 09-05-2012 bis 30-04-2015 Dieses Projekt ist noch in Bearbeitung.

Ausführende Stelle:

Öko-Obstbau Norddeutschland Versuchs- und Beratungsring e.V., Moorende 53, 21635 Jork Ansprechpartner: Bastian Benduhn Telefon: 04162-6016152 Email: benduhn.bastian@lawikhan.de

Kurzportrait:

Der Obstbaumkrebs (Nectria galligena) und der Apfelschorf (Venturia inaequalis) führen im ökologischen Obstbau zu hohen Qualitäts- und Ertragsverlusten. Zu deren Eindämmung existieren unterschiedliche Ansätze. Eine der effektivsten Maßnahmen ist der Anbau resistenter / unempfindlicher Sorten. Derzeit sind aber nur wenige Sorten am Markt verfügbar, die den Anforderungen der abnehmenden Hand und damit des Verbrauchers genügen. Daher ist die Praxis gezwungen, überwiegend krebs- und schorfanfällige Sorten anzubauen. Eine konsequente Bekämpfung, die in der Regel über den Einsatz von Kupfer- und Schwefelpräparaten realisiert wird, ist in den Betrieben vor diesem Hintergrund unerlässlich, allerdings angesichts der aktuellen Kupferdiskussion zu minimieren. Gleichwertige und in der Praxis etablierte Alternativen bei der Regulierung dieser Krankheiten gibt es momentan nicht. Daher wurden und werden aktuell Projekte im Rahmen des BÖLN bearbeitetet, die die Falllaubbehandlung oder die direkte Regulierung von Apfelschorf und Regenfleckenkrankheit umfassen und die Basis für zukünftige Beratungsempfehlungen darstellen sollen. Als weiterer Baustein zur Entwicklung und Praxisetablierung kupferminimierter Pflanzenschutzstrategien steht im Rahmen dieses Projektantrages die Kupferanwendungen in der Vegetationsruhe im Fokus. Dabei soll speziell die Wirkung von kupferbasierten Pflanzenschutzstrategien im Voraustriebszeitraum zur Vermeidung des Auftretens von Apfelbaumkrebs (Nectria galligena), Apfelschorf (Venturia inaequalis), Regenflecken (u.a. Peltaster fructicola) und Lagerfäulen (Gloeosporium spec.) untersucht und bewertet werden. Mit der aktuellen Diskussion um einen Kupferverzicht bzw. eine Kupferreduzierung wurden im Rahmen der Weiterentwicklung des „Strategiepapiers zu Kupfer als Pflanzenschutzmittel unter besonderer Berücksichtigung des Ökologischen Landbaus“ konkrete Maßnahmen benannt, die für einen langfristigen Ausstieg aus Kupfer erforderlich sind. Die hier für den Bereich Kernobstbau benannten Maßnahmen betreffen unter anderem die Optimierung der Einsatzmöglichkeiten vorhandener, traditionell im Öko-Landbau eingesetzter Präparate, Optimierung von Formulierungszusätzen bei Kupfer- und Schwefelpräparaten und Untersuchungen zur Infektionsbiologie des Obstbaumkrebses, die einen gezielteren Einsatz von Pflanzenschutzpräparaten ermöglichen. Diese Punkte sollen im Rahmen des vorliegenden Projektantrages bearbeitet werden. Dieses Projekt ist Teil des Verbundprojekts 11OE151 und 11OE148.



Symbolerläuterung:

Bild: Symbol Projekt ist noch in Bearbeitung Diese Projekte sind noch in Bearbeitung.

Bild: Symbol Projekt ist abgeschlossen Diese Projekte sind abgeschlossen.