Zum Download

PDF-Symbol Projektreader - aktuelle Forschungsprojekte im Bereich Pflanze (PDF-Dokument, 3.5 MB)

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Download und die Infos zur Barrierefreiheit.

Linktipps

Das Informationsportal zum Ökologischen Landbau
WWW-Symbol oekolandbau.de

Logo oekolandbau.de, zum Informationsportal im neuen Fenster

Forschung und Entwicklung

Sie suchen Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN)?
Zur Projektsuche


Logo BLE, zum Internetauftritt der BLE im neuen Fenster

© 2014 BLE

Projektliste Forschungs- und Entwicklungsvorhaben

Pflanze - Pflanzenschutz

Projekt:

Targeted precision biocontrol and pollination enhancement in organic cropping systems

FKZ:

Laufzeit:

 
11OE016 01-12-2011 bis 30-11-2014 Dieses Projekt ist noch in Bearbeitung.

Ausführende Stelle:

Niedersächsisches Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit, Institut für Bienenkunde Celle, Herzogin-Eleonore-Allee 5, 29221 Celle Ansprechpartner: Dr. Otto Boecking Telefon: 05141/ 9050340 Email: Otto.Boecking@LAVES.Niedersachsen.de

Kurzportrait:

Die EU ist der größte Erdbeerproduzent weltweit und die biologische Produktion hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Nach wie vor ist jedoch der Grauschimmel eine der wichtigsten Krankheiten sowohl für den konventionellen als auch für den biologischen Anbau. Konventionelle Anbauer müssen regelmäßige Spritzungen vornehmen, um die Erträge zu sichern, obwohl auch hier die Wirksamkeit der chemischen Behandlungsmittel oftmals unzureichend ist und Verluste bis zu 35% auftreten können. Biologische Anbauer haben bisher keine geeignete Methode, um ihre Ernte zu sichern – Spritzungen mit BCAs hatten bisher wenig Erfolg, da die Entwicklungsstadien der Blüten unterschiedlich sind und eine zeitlich genaue Applikation nur schwer möglich ist. Die biologische Beerenproduktion leidet dementsprechend erheblich unter dem Mangel an effektiven Krankheits- und Schädlingsbekämpfungsinstrumenten und gleichzeitiger ungenügender Bestäubungsleistung. Als Konsequenz kann der wachsenden Nachfrage nach biologisch produzierten Beeren häufig nicht entsprochen werden. Übergeordnetes Ziel des transnationalen Projekts ist es insofern, den Ertrag und die Qualität im Beerenanbau durch effizienten und innovativen Pflanzenschutz und verbesserte Bestäubung zu steigern. Dies soll durch den Einsatz von Bienen, Wildbienen und Hummeln gewährleistet werden, indem diese gezielt biologische Antagonisten des Grauschimmels auf die Blüte ausbringen. Ziel des deutschen Teilprojekts ist es, die Nahrungssuche von Bienen zu steuern. Um das Ziel zu erreichen werden folgende Arbeiten durchgeführt: - Entwicklung von Methoden, um Bienen zu Zielkulturen zu leiten. - Optimierung der Bienenbevölkerungsdichte für das Antagonisten-Vektoren-System sowie für die Bestäubung. - Bestimmung der praktischen Erfordernisse, um Bienenstöcke zur Verteilung von Antagonisten zu nutzen. - Entwicklung eines Handbuches bezüglich Bestäubung und Bekämpfungsmethoden für Imker und Beerenanbauer.



Symbolerläuterung:

Bild: Symbol Projekt ist noch in Bearbeitung Diese Projekte sind noch in Bearbeitung.

Bild: Symbol Projekt ist abgeschlossen Diese Projekte sind abgeschlossen.