Zum Download

PDF-Symbol Projektreader - aktuelle Forschungsprojekte im Bereich Pflanze (PDF-Dokument, 3.5 MB)

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Download und die Infos zur Barrierefreiheit.

Linktipps

Das Informationsportal zum Ökologischen Landbau
WWW-Symbol oekolandbau.de

Logo oekolandbau.de, zum Informationsportal im neuen Fenster

Forschung und Entwicklung

Sie suchen Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN)?
Zur Projektsuche


Logo BLE, zum Internetauftritt der BLE im neuen Fenster

© 2014 BLE

Projektliste Forschungs- und Entwicklungsvorhaben

Vorheriges     Nächstes

Pflanze - Pflanzenschutz

Projekt:

Verbesserung der Produktionssicherheit und Verlängerung des Angebotszeitraumes durch Anbau von Öko-Erdbeeren im Folientunnel

FKZ:

Laufzeit:

 
06OE262 09-09-2008 bis 31-01-2012 Dieses Projekt ist abgeschlossen.

Ausführende Stelle:

Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, Gartenbauzentrum Köln-Auweiler, Gartenstraße 11, 50765 Köln Ansprechpartner: Ludger Linnemannstöns Telefon: 0221/5340230 Email: ludger.linnemannstoens@lwk.nrw.de

Kurzportrait:

Erdbeeren gehören nach Äpfeln zu einer der bedeutendsten Obstkulturen in Deutschland. Heimische konventionell erzeugte Erdbeeren sind, im Gegensatz zu Ökoerdbeeren, von Mitte April bis Mitte November verfügbar. Die zunehmende Nachfrage an Öko-Erdbeeren wird momentan überwiegend durch spanische Ware abgedeckt. Deutsche Ware ist kaum verfügbar; eine Ausdehnung der Fläche blieb bislang aus. Gründe für eine mangelnde Ausweitung der Anbaufläche sind Probleme durch hohen Krankheitsdruck, durch mangelnde Stabilität beim Transport und durch den kurzen Angebotszeitraum. Mit dem vorliegenden Projektantrag soll der ökologischen Anbaupraxis ein neues verbessertes Kulturführungssystem durch den Anbau von Erdbeeren in Folienhäusern (Wandertunnel) zur Verfügung gestellt werden. Erfahrungen aus dem konventionellen Anbau zeigen, dass durch die Kultur in Folienhäusern der Angebotszeitraum bei Erdbeeren deutlich verlängert werden kann. Die Qualität der Erdbeeren ist besser, die Erträge sind höher und gleichmäßiger. Im Ökolandbau liegen dazu noch keine Erfahrungen dazu vor. Daher soll untersucht werden, - ob sich die erwarteten Verbesserungen auf die ökologische Anbaupraxis wirtschaftlich übertragen lassen, - welche Erdbeersorten geeignet sind, welche qualitativen Unterschiede unter Praxisbedingungen an verschiedenen Standorten zu erwarten sind und, - wie sich Krankheits-, Schädlings- und Unkrautdruck entwickeln bzw. welche Regulierungsmaßnahmen für die Anwendung im Folientunnel geeignet sind.

Kurzfassung der Ergebnisse:

In den Jahren 2009 bis 2011 fanden Bedachungsversuche (geschlossener Tunnel, Regenkappe - Freiland) am Gartenbauzentrum der Landwirtschaftskammer NRW in Köln-Auweiler statt. Ziel war es zu prüfen, inwieweit eine Bedachung von ökologisch erzeugten Erdbeeren die Produktionssicherheit erhöht und den Angebotszeitraum verlängert. Verwendet wurden sechs (2009) bzw. vier (2010/2011) einmaltragende Erdbeersorten und sechs (2009) bzw. vier (2010/2011) remontierende Erdbeersorten. Neben der Ernte wurde das Lagerungsverhalten untersucht sowie die Fruchtfestigkeit und die Inhaltsstoffe Zucker und Säure. Abschließend wurde eine Wirtschaftlichkeitsberechnung durchgeführt. In Bezug auf die einmaltragenden Erdbeersorten waren die Erträge im Tunnel unter normalen bis kühlen Witterungsbedingungen am höchsten, bei sehr warmer Witterung kam es zu Ertragsreduktionen. Die Regenkappe fungierte bei Spätfrösten als Frostschutz und bei sehr warmer Witterung Hitzestress hemmend, wodurch hier sehr hohe Erträge festgestellt wurden. Im Freiland wurden tendenziell die geringsten Erträge gemessen. Die Früchte aus dem geschlossenen Tunnel waren qualitativ am besten. Dies belegten alle untersuchen Parameter. Die Früchte aus dem Freiland verdarben aufgrund des Regeneinflusses am schnellsten, die Früchte aus der Regenkappe befanden sich zwischen Tunnel und Freiland. Wirtschaftlich rentiert sich der Freilandanbau von Erdbeeren bei Erlösen von 3,10 e bzw. 3,50 e pro kg verkaufsfähige Ware. Für den Tunnelanbau bzw. den Regenkappenanbau sind 4,00 e bis 4,50 e pro kg marktfähige Ware zu veranschlagen. Der Anbau von einmaltragenden Sorten mit Bedachung wird befürwortet. In Bezug auf die remontierenden Erdbeersorten schwankten die Erträge zum Teil stark. Hier ließen sich weder eindeutige Aussage zugunsten einer Bedachung machen, noch unterschieden sich die Qualität zwischen der Regenkappe und dem Freiland. Die Erträge unter der Regenkappe waren zu niedrig, weshalb sich eine Bedachung nicht rentiert.

Links zu Projektergebnissen:

Ergebnisse dieses Projektes bei Organic eprints...Ergebnisse bei Organic eprints...

Ergebnisse dieses Projektes bei Oekolandbau.de ...Ergebnisse bei Oekolandbau.de...



Symbolerläuterung:

Bild: Symbol Projekt ist noch in Bearbeitung Diese Projekte sind noch in Bearbeitung.

Bild: Symbol Projekt ist abgeschlossen Diese Projekte sind abgeschlossen.