Zum Download

PDF-Symbol Projektreader - aktuelle Forschungsprojekte im Bereich Pflanze (PDF-Dokument, 3.5 MB)

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Download und die Infos zur Barrierefreiheit.

Linktipps

Das Informationsportal zum Ökologischen Landbau
WWW-Symbol oekolandbau.de

Logo oekolandbau.de, zum Informationsportal im neuen Fenster

Forschung und Entwicklung

Sie suchen Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN)?
Zur Projektsuche


Logo BLE, zum Internetauftritt der BLE im neuen Fenster

© 2014 BLE

Projektliste Forschungs- und Entwicklungsvorhaben

Pflanze - Pflanzenschutz

Projekt:

Literaturstudie zum Thema "Strategien zur Regulierung von im Gemüsebau schädigenden Blumenfliegenarten"

FKZ:

Laufzeit:

 
02OE477 15-11-2002 bis 14-04-2003 Dieses Projekt ist abgeschlossen.

Ausführende Stelle:

Sächsische Landesanstalt für Landwirtschaft, Fachbereich Pflanzliche Erzeugung, Gustav-Kühn-Straße 8, 04159 Leipzig Ansprechpartner: Dr. Gabriele Köhler Telefon: 0351/2612-445 Email: gabriele.koehler@pillnitz.lfl.smul.sachsen.de

Kurzportrait:

Ziel des Projektes ist es, eine Literaturstudie zu Möglichkeiten der Regulierung von schädigenden Blumenfliegen (Wurzelfliegen an Buschbohnen, Zwiebelfliege u. Kleine Kohlfliege) im ökologischen Gemüsebau zu erstellen. Die Literaturrecherche geht auf folgende Strategien zur Regulierung der Wurzelfliegen, der Zwiebelfliege und der Kleinen Kohlfliege ein: Nützlinge, natürliche Repellentien, natürliche Insektizide und natürliche Beizstoffe. Um Informationen zum gegenwärtigen Stand der Wissenschaft zu erhalten, werden Forschungseinrichtungen wie z.B. FibL Schweiz und FAL Braunschweig besucht. Weiterhin werden die Ergebnisse in Form einer Datenbank aufbereitet, um Interessierten aus Forschung, Beratung und Praxis im Internetportal zur Verfügung gestellt zu werden. Die gewonnenen Ergebnisse sollen für Screenings und darauf aufbauend für Feldversuche zur Bekämpfung von Blumenfliegen genutzt werden.

Kurzfassung der Ergebnisse:

Schädigende Blumenfliegen sind limitierender Faktor im Ökologischen Anbau von Buschbohnen, Zwiebeln und Rosenkohl, da noch keine wirksamen Verfahren zur Kontrolle vorhanden sind. Ziel war es daher, über eine umfangreiche Recherche Bausteine für entsprechende Verfahren im ökologischem Anbau zu finden. Mittels einer Literaturstudie und Expertenbefragungen wurde der Stand der Forschungen zur biologischen Regulation der Kleinen Kohlfliege (Delia radicum), der Wurzel- bzw. Bohnenfliegen (D. und D. platura) sowie der Zwiebelfliege (D. antiqua) erfasst. Zur Wirkung pflanzlicher Insektizide und/oder Repellentien konnte eine Vielzahl von Veröffentlichungen gefunden werden. Allerdings beschäftigten sich nur wenige Arbeiten direkt mit der Wirksamkeit dieser Substanzen gegenüber Blumenfliegen. Ergebnisse von Präparaten, die eine hinreichende Wirkung gegenüber Larvenstadien von Dipteren oder ggf. Coleopteren zeigten, könnten eine geeignete Bekämpfungsstrategie gegen Blumenfliegen darstellen. Dies müsste allerdings in Feldversuchen untersucht werden. Beschriebene Regulationsansätze auf Basis entomophager Pilze, die nur adulte Stadien befallen, kommen nicht in Frage. Lediglich Ansätze auf Basis mikrobieller Toxine erscheinen erfolgversprechend. Eine optimierte Nützlingsförderung kann das Wachstum schädlicher Dipterenpopulationen begrenzen. Aufgrund der zeitlichen Verzögerung des Nützlingsauftretens kann jedoch nicht immer mit einer ausreichenden Wirkung gerechnet werden, so dass zusätzliche Maßnahmen erforderlich sind. Beim Einsatz von entomophagen Nematoden wird das erste Larvenstadium zumeist nicht ausreichend parasitiert. Als erfolgreich erwiesen sich bei Kohl- und Zwiebelfliege bisher alle Versuche zur physikalischen Abwehr mittels Kulturschutznetzen. Als eine Weiterentwicklung dieses Abwehrsystems können 'Einflugbarrieren' angesehen werden.

Links zu Projektergebnissen:

Ergebnisse dieses Projektes bei Organic eprints...Ergebnisse bei Organic eprints...

Ergebnisse dieses Projektes bei Oekolandbau.de ...Ergebnisse bei Oekolandbau.de...



Symbolerläuterung:

Bild: Symbol Projekt ist noch in Bearbeitung Diese Projekte sind noch in Bearbeitung.

Bild: Symbol Projekt ist abgeschlossen Diese Projekte sind abgeschlossen.