Linktipps

Das Informationsportal zum Ökologischen Landbau
WWW-Symbol oekolandbau.de

Logo oekolandbau.de, zum Informationsportal im neuen Fenster

Forschung und Entwicklung

Sie suchen Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN)?
Zur Projektsuche


Logo BLE, zum Internetauftritt der BLE im neuen Fenster

© 2014 BLE

Projektliste Forschungs- und Entwicklungsvorhaben

Ökonomie - Marktentwicklung

Projekt:

Strukturdaten des Naturkostfachhandels: Erhebung des Status quo und Aufbau eines Instrumentariums zur kontiuierlichen Strukturbeschreibung des Bio-Marktsegmentes "Naturkostfachhandel"

FKZ:

Laufzeit:

 
09OE033 01-12-2009 bis 30-11-2011 Dieses Projekt ist abgeschlossen.

Ausführende Stelle:

Universität Kassel, Fachgebiet Agrar- und Lebensmittelmarketing, Steinstraße 19, 37213 Witzenhausen Ansprechpartner: Prof. Dr. Ulrich Hamm Telefon: 05542/98-1285 Email: hamm@uni-kassel.de

Kurzportrait:

Der spezialisierte Naturkosthandel stellt in Deutschland traditionell einen wichtigen Absatzkanal für ökologisch erzeugte Lebensmittel dar. Zu seiner Struktur liegen bislang keine vollständigen und abgesicherten Daten vor. Dies gilt insbesondere für den Naturkosteinzelhandel und dessen Strukturen (Anzahl der Läden, Ladentypen, Standorte, Verkaufsflächen, Umsätze und Struktur der Sortimente) aber auch für den Naturkostgroßhandel. Das heißt, es besteht eine vergleichsweise hohe Marktintransparenz. Die mit Unsicherheiten behafteten Strukturdaten haben zur Folge, dass von verschiedenen Autoren vorgenommene Hochrechnungen für das Marktvolumen des Naturkostfachhandels zum Teil deutlich voneinander abweichen. Die unterschiedlichen Angaben zur Marktrealität führen zur Verunsicherung bei den Akteuren der Naturkostbranche und der interessierten Fachöffentlichkeit. Für die Marktakteure liegen keine belastbaren Daten vor, auf deren Grundlage unternehmerische Entscheidungen getroffen werden können. Das vorliegende Projekt hat daher zum Ziel, die Strukturen des deutschen Naturkosteinzel- und Naturkostgroßhandels mit belastbaren Daten abzubilden. Hierfür ist die Etablierung einer entwicklungsfähigen Datenbank zur Erfassung der Einzel- und Großhandelsstrukturen vorgesehen. Diese soll unter anderem als Basis für Hochrechnungen des Marktvolumens des spezialisierten Naturkosthandels dienen. Zudem ist eine fachlich fundierte Abstimmung über die Methodik zur Hochrechnung des Umsatzvolumens des Naturkosthandels durch die am Projektverbund beteiligten Wissenschaftler vorgesehen. Ein weiteres Ziel ist die Veröffentlichung einheitlicher Marktdaten für die Absatzkanäle des Naturkostgroßhandels und Einzelhandels; Abschließend soll eine ausgewogene und umsetzbare Konzeption zur Pflege der Datenbasis erarbeitet werden, die eine regelmäßige Aktualisierung der Daten aus Eigenmitteln der Branche vorsieht. Dieses Projekt ist Teil des Vorhabens 08OE123, 09OE029, 09OE030, 09OE031, 09OE032 und 09OE033.

Kurzfassung der Ergebnisse:

Der spezialisierte Naturkosthandel stellt in Deutschland traditionell einen wichtigen Absatzkanal für Öko-Lebensmittel dar. Zu Beginn des zweijährigen Projektes im Dezember 2009 lagen zu den Strukturen der Branche keine vollständigen und abgesicherten Daten vor. Dies galt insbesondere für den Naturkosteinzelhandel, aber auch den Naturkostgroßhandel. Es bestand eine relativ hohe Marktintransparenz. Vor diesem Hintergrund zielte das Vorhaben zunächst auf die Erhebung der Grundgesamtheit des Naturkosteinzelhandels ab. Zum Oktober 2010 wurden 2.346 Naturfachgeschäfte ermittelt. Aus der Grundgesamtheit wurde eine repräsentative Stichprobe von 319 Geschäften für die Durchführung von Face-to-Face-Interviews gezogen. Im Ergebnis lagen auswertbare Daten von 254 Geschäften vor, die detaillierte Auskünfte über u. a. Verkaufsflächen, Umsätze, Sortimentsstrukturen und Bezugsquellen der Einzelhändler ermöglichen. Zur Analyse der Großhandelsstrukturen wurden rund 131 Großhändler und Hersteller, die den Naturkosteinzelhandel direkt beliefern, telefonisch kontaktiert und nach bestimmten Kriterien befragt. Mit einer weitergehenden schriftlichen Befragung konnten auswertbare Ergebnisse von 28 Unternehmen erzielt werden, die erstmals vertiefte Einblicke in Umsätze sowie die Umsatzanteile verschiedener Kundengruppen und Sortimente geben. Auf der Grundlage der erhobenen Daten wurde ein Verfahren zur Hochrechnung des Marktvolumens der Naturkostbranche erarbeitet. Dazu wurden sechs verschiedene Varianten getestet und diskutiert. Die letztlich ausgewählte Variante kommt zu dem Ergebnis, dass das Marktvolumen des Naturkostfachhandels im Jahr 2009 1,77 Milliarden Euro betrug. Abschließend wurden mögliche Varianten für eine Datenfortschreibung (Strukturdaten und Hochrechnung des Marktvolumens) diskutiert. Dieses erfolgte sowohl auf der Basis der im Projekt erhobenen Daten als auch auf der Basis von bestehenden Datenquellen, die Teile der Naturkostbranche im Rahmen von Stichproben abbilden.

Links zu Projektergebnissen:

Ergebnisse dieses Projektes bei Organic eprints...Ergebnisse bei Organic eprints...

Ergebnisse dieses Projektes bei Oekolandbau.de ...Ergebnisse bei Oekolandbau.de...



Symbolerläuterung:

Bild: Symbol Projekt ist noch in Bearbeitung Diese Projekte sind noch in Bearbeitung.

Bild: Symbol Projekt ist abgeschlossen Diese Projekte sind abgeschlossen.