Linktipps

Das Informationsportal zum Ökologischen Landbau
WWW-Symbol oekolandbau.de

Logo oekolandbau.de, zum Informationsportal im neuen Fenster

Forschung und Entwicklung

Sie suchen Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN)?
Zur Projektsuche


Logo BLE, zum Internetauftritt der BLE im neuen Fenster

© 2014 BLE

Projektliste Forschungs- und Entwicklungsvorhaben

Ökonomie - Vermarktung

Projekt:

Betriebswirtschaftliche und marktbezogene Analyse von Hoffesten als Instrument der Regionalvermarktung

FKZ:

Laufzeit:

 
08OE125 01-12-2009 bis 31-08-2011 Dieses Projekt ist abgeschlossen.

Ausführende Stelle:

Georg-August-Universität Göttingen, Department für Agrarökonomie und Rurale Entwicklung, Platz der Göttinger Sieben 5, 37073 Göttingen Ansprechpartner: Prof. Dr. Achim Spiller Telefon: 0551/39-2399 o. -9897 Email: a.spiller@agr.uni-goettingen.de

Kooperationspartner:

Land und Markt Bioland Beratung GmbH, Verwaltung

Kurzportrait:

Ziel des Projektes ist es, Hoffeste als zentrales Marketingelement einer regionalen Wertschöpfungskette einer detaillierten Kosten-Nutzen-Analyse zu unterziehen. Es sollen verschiedene Typen von Hoffesten identifiziert und spezifische Erfolgszusammenhänge abgeleitet werden. Dieses Projekt ist Teil des Vorhabens 08OE125, 09OE090, und 09OE091.

Kurzfassung der Ergebnisse:

Vor allem im ökologischen Landbau werden Hoffeste, also Veranstaltungen auf bäuerlichen Bio-Betrieben, sehr oft eingesetzt. Wegen des Fehlens offizieller Zahlen ist jedoch schwer einzuschätzen, welchen Beitrag diese Feste zu einer erfolgreichen Regionalvermarktung leisten. Hieran setzt die vorliegende Studie an, die sich folgendermaßen gliedert. Im ersten Teil wird eine betriebswirtschaftliche Analyse von 19 Hoffest-Veranstaltern durchgeführt, die eine sehr breite Streuung der Kennzahlen aufweist. Im Allgemeinen wird den Betriebsleitern empfohlen, sich Transparenz über Aufwand und Ertrag ihrer Veranstaltung zu verschaffen und die betriebswirtschaftlichen Ergebnisse im Hinblick auf die für das Fest formulierten Marketingziele zu bewerten. Der zweite Teil der Studie beschäftigt sich mit der Wahrnehmung der Hoffeste durch die Besucher. Hierfür wurden diese zunächst auf dem Hoffest selbst (n=788) und nochmals nach sechs Monaten (n=73) befragt. Die Gäste auf Hoffesten zeichnen sich durch eine sehr positive Wahrnehmung der Hoffeste aus. Während bei den Stammgästen das Biokauf-Verhalten durch Hoffeste bestätigt wird, bleibt die Langzeitwirkung auf Neukunden unklar. Die Studie zeigt Maßnahmen auf, durch die das Leistungsspektrum von Hoffesten erfolgreich zur Geltung kommt. Insgesamt zeigen die Ergebnisse eine hohe Individualität von Hoffesten auf ökologisch wirtschaftenden Betrieben auf. Aufgrund der Besucherwahrnehmung lässt sich sagen, dass die Hoffeste ein wirksames Kommunikationsinstrument mit hohem Glaubwürdigkeitsfaktor und Erlebnischarakter für die Direktvermarkter sind.

Links zu Projektergebnissen:

Ergebnisse dieses Projektes bei Organic eprints...Ergebnisse bei Organic eprints...

Ergebnisse dieses Projektes bei Oekolandbau.de ...Ergebnisse bei Oekolandbau.de...



Symbolerläuterung:

Bild: Symbol Projekt ist noch in Bearbeitung Diese Projekte sind noch in Bearbeitung.

Bild: Symbol Projekt ist abgeschlossen Diese Projekte sind abgeschlossen.