Linktipps

Das Informationsportal zum Ökologischen Landbau
WWW-Symbol oekolandbau.de

Logo oekolandbau.de, zum Informationsportal im neuen Fenster

Forschung und Entwicklung

Sie suchen Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN)?
Zur Projektsuche


Logo BLE, zum Internetauftritt der BLE im neuen Fenster

© 2014 BLE

Projektliste Forschungs- und Entwicklungsvorhaben

Vorheriges     Nächstes

Ökonomie - Betriebswirtschaft / Beratung

Projekt:

Stoffflußanalyse und Produktionseffizienz der Milchviehhaltung unterschiedlich intensiv ökologisch wirtschaftender Betriebe

FKZ:

Laufzeit:

 
02OE462 01-09-2002 bis 31-12-2003 Dieses Projekt ist abgeschlossen.

Ausführende Stelle:

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Institut für Organischen Landbau, Katzenburgweg 3, 53115 Bonn Ansprechpartner: PD Dr. Guido Haas Telefon: 02224/1829590 Email: g.haas@agrarhaas.de

Kurzportrait:

Ziel ist die Erhebung der Umweltwirkung und Kenndaten der Produktion unterschiedlich intensiv ökologisch wirtschaftender Milchviehbetriebe in zwei Regionen Deutschlands. Mittels Analyse, Abschätzung und Bewertung der Produktionseffizienz und Umweltwirkung sowie prägnanter Wiedergabe der aktuellen Diskussionen und Positionen in Praxis, Beratung und Wissenschaft zur Intensität der Milchviehhaltung organisch wirtschaftender Betriebe erfolgt eine Charakterisierung der Rahmenbedingungen, die eine umweltschonende, ökonomisch tragfähige und effiziente Milchviehhaltung im ökologischen Landbau ermöglichen. Die Bearbeitung einer komplexen Themenstellung findet in engem Kontakt mit Landwirten und Experten in Beratung und Wissenschaft statt. Dazu sollen je 10 weitgehend repräsentative und gut geführte Milchviehbetriebe in Oberschwaben/Allgäu und in Nordrhein-Westfalen untersucht werden. In diesen Regionen sind u.a. die in der Diskussion exponierten Fachberater tätig.

Kurzfassung der Ergebnisse:

Inhalt der Untersuchung ist der Vergleich von 26 ökologisch wirtschaftenden Milchviehbetrieben in Nordrhein-Westfalen und im Baden-Württembergischen Allgäu. Die durchschnittliche Milchleistung je Kuh und Jahr von rund 6.700 kg wird zu 74% aus Grobfutter, zu 3% aus Saftfutter und zu 23% aus Kraftfutter und Cobs (nur im Allgäu) gemolken. Es werden 9,4 dt TM Kraftfutter je Kuh und Jahr bei einer Kraftfutterintensität von 135 g/kg Milch verfüttert. Aus Kraft- und Saftfutter melken die untersuchten Betriebe 1.500 kg Milch. Etwa 2/3 dieser Futtermittel werden zugekauft. Die Flächenproduktivität als Maß der Produktionseffizienz, ausgedrückt in Milchmenge je Futterfläche, beträgt knapp 7.000 kg Milch je ha. Der Futterflächenbedarf je Kuh ist 0,96 ha, wovon 0,85 ha der eigenbetrieblichen Futtererzeugung dienen. Die Nährstoffbilanzen auf Hoftorebene sind im Mittel aller Betriebe bei Phosphor und Kalium ausgeglichen. Das mittlere Stickstoffsaldo beträgt 43 kg N/ha. Der Zusammenhang zwischen dem Zukauf an Futter und ansteigenden Nährstoffüberschüssen bis 85 kg N/ha ist allerdings signifikant eng. Den größten Direktkostenblock bilden die Futtermittel (50%), gefolgt von den Remontierungskosten (25%). Mit zunehmender Milchmenge steigen die Kraftfutterkosten in NRW signifikant an, was trotzdem eine höhere Direktkostenfreie Leistung je Kuh realisieren läßt. Eine Direktkostenfreie Leistung von rund 2.000 EUR je Kuh erreichen Betriebe aber bspw. bereits ab etwa 6.700 kg Milch, andere erst bei 8.500 kg. Die innerhalb des Ökologischen Landbaus umstrittene Intensivierung der Milchviehhaltung hat in einigen Fällen bedenkenswerte Auswirkungen. Obwohl die Vorteile gegenüber der konventionellen Milchviehhaltung bestehen bleiben, nimmt die Unterscheidbarkeit der Systeme ab.

Links zu Projektergebnissen:

Ergebnisse dieses Projektes bei Organic eprints...Ergebnisse bei Organic eprints...

Ergebnisse dieses Projektes bei Oekolandbau.de ...Ergebnisse bei Oekolandbau.de...



Symbolerläuterung:

Bild: Symbol Projekt ist noch in Bearbeitung Diese Projekte sind noch in Bearbeitung.

Bild: Symbol Projekt ist abgeschlossen Diese Projekte sind abgeschlossen.