Linktipps

Das Informationsportal zum Ökologischen Landbau
WWW-Symbol oekolandbau.de

Logo oekolandbau.de, zum Informationsportal im neuen Fenster

Forschung und Entwicklung

Sie suchen Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN)?
Zur Projektsuche


Logo BLE, zum Internetauftritt der BLE im neuen Fenster

© 2014 BLE

Projektliste Forschungs- und Entwicklungsvorhaben

Lebensmittel - Qualität

Projekt:

Qualitätserhaltendes Handling von Bioobst und Biogemüse im Einzelhandel und bei der Direktvermarktung

FKZ:

Laufzeit:

 
02OE556 01-10-2002 bis 01-02-2004 Dieses Projekt ist abgeschlossen.

Ausführende Stelle:

Leibniz-Institut für Agrartechnik Potsdam-Bornim e.V., Abteilung Technik im Gartenbau, Max-Eyth-Allee 100, 14469 Potsdam Ansprechpartner: Dipl. Ing. Manfred Linke Telefon: 0331/5699-615 Email: mlinke@atb-potsdam.de

Kooperationspartner:

Bio Akademie

Kurzportrait:

Um das wachsende Potential des Bio-Gemüsemarktes vollständig nutzen zu können, wird es in Zukunft unabdingbar sein, dass sich Bio-Erzeuger konsequenter als bisher an den Anforderungen und Wünschen der Abnehmerseite orientieren. Ziel des Projektes ist es daher, ein modellhaftes Qualitätsmanagementsystem (QMS) für regionales Bio-Frischgemüse zu entwickeln und in die betriebliche Praxis umzusetzen sowie das QMS bei der Umsetzung entlang der gesamten Kette vom Saatgut bis zum Kunden zu begleiten. Ein solches System wird sowohl von indirekt absetzenden Bio-Landwirten als auch vom Naturkosthandel sowie vom LEH für dringend erforderlich gehalten. Durch die Einführung eines QMS wird insbesondere der Absatz größerer Warenmengen über professionell organisierte Absatzwege ermöglicht und damit eine größere und nachhaltige Absatzsteigerung von ökologisch erzeugtem Gemüse gewährleistet.

Kurzfassung der Ergebnisse:

Ausgehend von einer Analyse der verfügbaren Informationen zur Qualitätserhaltung von ökologisch erzeugten Produkten nach der Ernte wurden Versuchsanstellungen mit drei ausgewählten Produktarten konzipiert und durchgeführt, die die Erarbeitung von fehlenden Angaben zur verlustarmen Aufbewahrung von Tomaten, Möhren und Erdbeeren zum Inhalt hatten. Im Ergebnis der durchgeführten Arbeiten werden in Form eines Leitfadens Angaben zu den Nacherntebedingungen bereitgestellt, die eine möglichst lange Haltbarkeit der Produkte gewährleisten sollen. Solche Angaben umfassen, abgeleitet aus den konkreten Anforderungen des Produktes an die Nachernteumgebung: 1. Empfehlungen zum Nachernteklima (Temperatur, Luftfeuchte) und Auswirkungen auf die Haltbarkeit bei Abweichung von diesen Werten 2. Empfehlungen zu zweckmäßigen Verpackungen und Auswirkungen auf die Haltbarkeit in Abhängigkeit von deren Nutzung 3. Angaben zu Produktverträglichkeiten bei der gleichzeitigen Präsentation von verschiedenen Produktarten und Auswirkungen auf Produkteigenschaften 4. Hinweise zum Umgang mit mikrobiellen Aktivitäten. Weitere Arbeiten mit den genannten und anderen Produktarten sollten durchgeführt werden, um die Informationsdefizite zu beseitigen, deren direkte Folge große Nachernteverluste sind und die insbesondere die Attraktivität von ökologisch erzeugtem Obst und Gemüse verbessern könnten.

Links zu Projektergebnissen:

Ergebnisse dieses Projektes bei Organic eprints...Ergebnisse bei Organic eprints...

Ergebnisse dieses Projektes bei Oekolandbau.de ...Ergebnisse bei Oekolandbau.de...



Symbolerläuterung:

Bild: Symbol Projekt ist noch in Bearbeitung Diese Projekte sind noch in Bearbeitung.

Bild: Symbol Projekt ist abgeschlossen Diese Projekte sind abgeschlossen.